Donnerstag, 1. April 2010

Schweizer baut erste Kirche in Saudi-Arabien

Noch in diesem Jahr beginnt in Riad der Bau der ersten Kirche in Saudi-Arabien. Dies erklärte Religionsminister Prinz Majnun bin Saud gestern in einem Interview mit der Zeitung al-Salib. Die Kirche wird nach Plänen des Schweizer Architekten Urs Rütli errichtet. Der Bau soll ein architektonischer Meilenstein im Stadtbild Riads werden. Besonders der Kirchturm hat das Potential eine Sehenswürdigkeit in der Wüstenmetropole zu werden.


Der Architekt erläutert seine Pläne gegenüber al-Salib: "Ursprünglich wollte ich mich mit meinem Entwurf für den Bau des Minaretts der Issa-Moschee in Zürich bewerben. Daraus wurde nach dem Minarettverbot in meiner Heimat leider nichts. Glücklicherweise kann ich meine Pläne nun in leicht überarbeiteter Form in Saudi-Arabien umsetzen: An die Stelle des Balkons für den Muezzin wird nun der Glockenstuhl gesetzt. Und auf die Turmspitze kommt statt einer Mondsichel nun ein goldenes Kreuz." Von dem Kirchenbau erhoffen sich die saudischen Behörden auch eine Aufwertung des umliegenden Jahiliya-Viertels. Dieser Stadtteil, in dem sich viele Gastarbeiter aus den Philippinen niedergelassen haben, wurde in den letzten Jahrzehnten schwer vernachlässigt.

Religionsminister Prinz Majnun erklärte, sein Plan habe die volle Unterstützung des saudischen Königs und sei unumstößlich - schon gar nicht durch ein Referendum: "Abstimmungen liegen nicht in der Tradition des saudischen Volkes. So etwas hat es bei uns noch nie gegeben und wir haben nicht die Absicht, daran etwas zu ändern."

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Wenn es doch nur häufiger den 1. April geben würde und man dann so etwas häufiger lesen könnte.

Anonym hat gesagt…

Schade Mensch, das klingt zu schön, um wahr zu sein... Könnten Sie solch eine Nachricht nicht besser morgen veröffentlichen, oder gestern???

Anonym hat gesagt…

http://news.bbc.co.uk/2/hi/middle_east/8604122.stm

Anonym hat gesagt…

die Araber haben sich damit ein eigentor geschossen schämen sollten die sich es gibt keine Christen in Saudi arabien wozu denn Kirchen Bauen ?

Anonym hat gesagt…

Aufruf zur Zerstörung aller Kirchen:
----------------------------

SAUDI-ARABIEN: red. Auf der arabischen Halbinsel sollen "alle Kirchen zerstört werden": Das verlangt der oberste Mufti Saudi-Arabiens, Scheich Abdul-Asis bin Abdullah. Der hohe islamische Rechtsgelehrte begründet dies damit, dass es in Arabien keine zwei Religionen gleichzeitig geben dürfe.
Christen in der arabischen Welt reagierten entsetzt auf die Forderung des Muftis. Es wurde dazu aufgerufen, die Sache ernst zu nehmen.

Quelle: Zeitungsmeldung vom 17.3.2012 LZ, 6002 Luzern

Kommentar: Toleranz ist eine Eigenheit, über die nicht alle Völker gleichartig verfügen, das müssen wir langsam verstehen lernen. Unsere Solidarität verpflichtet uns jedoch, andere das glauben und machen zu lassen, was religös ihrer Auffassung entspricht, ohne die Handlungen zu verurteilen.